TV Bopfingen - SV Wört 3:1 (1:1)

[17.11.2019] Mit vielen Ausfällen im Gepäck musste man in Bopfingen antreten. Nach einem schönen Spielzug und Querpass von Vadim Artamonov konnte Benni Lingel unseren SV aber bereits in der ersten Spielminute in Führung bringen. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde gab es einen berechtigten Strafstoß für die Bopfinger, den Kim Eiberger jedoch halten konnte. Ein weiterer, jetzt unberechtigter, Elfmeter führte dann zum Ausgleich. Kurz vor der Pause musste man nach einem harten Foul verletzungsbedingt wechseln. Im zweiten Durchgang blieb der TV das bessere Team und konnte nach siebzig Minuten das 2:1 erzielen. Wört versuchte zwar noch mit einer Schlussoffensive zum Ausgleich zu kommen, letztlich fehlte aber die Durchschlagskraft. Kurz vor dem Ende entschied Bopfingen mit dem 3:1 das Spiel.

SV Wört: K. Eiberger, L. Lipp, B. Lingel, S. Ebert, J. Deeg (57. F. Friedel), M. Eichert (44. T. Schirrle), V. Artamonov, S. Lingel, N. Lorenz, T. Schwarzbäck, P. Heide

Tore: 0:1 B. Lingel (1.), 1:1 (24. FE), 2:1 (70.), 3:1 (89.)

Bes. Vork.: K. Eiberger hält Foulelfmeter (17.)

Reserve: -

Luftgewehr II

JQS Walxheim V – SV Wört II                   1273 : 1337
15.11.2019

Stark ersatzgeschwächt und mit nur 4 Schützen, d.h. ohne Streichergebnis, musste man beim Gegner in Walxheim antreten. Dennoch reichte es mit einer starken Leistung, allen voran L. Deeg mit 355 Ringen zum Sieg. Dabei schossen A. Feeß 339 Ringe, J. Lindenmeier 325 Ringe und M. Frey 318 Ringe. Somit gewann die 2. Mannschaft ihren Auswärtswettkampf deutlich mit 1237:1337 und belegt nun eine Platzierung im oberen Tabellendrittel.

 

C-Jugend

SGM Virngrund-Ost - SGM Röhlingen/Pfahlheim/Eigenzell  1:4

Tore: 1x Dennis Eisenmann

Am letzten Spieltag war der Vizemeister zu Gast. Der Gegner war von Beginn an spielbestimmend und hatte zahlreiche Einschussmöglichkeiten. In der 21. Minute ging das Gästeteam verdient mit 1:0 in Führung. Nach der Pause kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen, aber dann erzielten die Gäste aus sehr abseitsverdächtiger Position das 2:0. Unser Team ließ die Köpfe nicht hängen und antwortete mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Dennis nach einem schönen Zuspiel von Lukas. Man war wieder dran, aber durch einen unnötigen Ballverlust nutzten dies die Gäste und erhöhten auf 3:1 und kurze Zeit später folgte noch das 4:1, was zugleich der Endstand war. So belegt man am Ende einen guten 4. Platz

Es spielten Leon Bux, Tim Schmidt, Noah Pyttel, Lukas Rief, Magnus Fischer, Dennis Eisenmann, Tizian Lipp, Tim Higler, Luis Rettenmeier, Felix Meyer, Moritz Reichert, Johannes Vaas, Luis Feil und Denny Fritz.

Luftgewehr I

SV Wört I -  SV Buch VI                 1 : 4
12.11.2019

Auch wenn man gegen den Tabellenführer am Ende mit 1:4 unterlag, machte man es lange spannend und ergebnisoffen. Im ersten Durchgang musste sich auf Pos. 5 G. Hauber seinem Gegner mit 339:354 zwar geschlagen geben, H. Lindenmeier lieferte sich mit seinem Gegner an Pos. 4 jedoch ein Kopf an Kopf-Rennen, das er am Ende mit 364:361 für sich entscheiden konnte. So stand es zu Beginn des zweiten Durchgangs 1:1. An Pos. 3 kam B. Raab nach einer soliden ersten Serie nicht richtig in den Wettkampf, lag jedoch bis zur letzten Serie hauchdünn in Führung. Mit der letzten Serie trumpfte sein Gegner jedoch auf und Pos. 3 musste mit 354:359 an den SV Buch gegeben werden. Parallel dazu geriet J. Göttlicher gleich in der ersten Serie deutlich ins Hintertreffen und musste sich seinem starken Gegner auf Pos. 2 mit 365:374 geschlagen geben. Auf Pos. 1 ging A. Schmid zu Beginn in Führung. Nachdem seine Gegnerin mit einer 97er- und 98er-Serie aber nachlegte, musste auch Pos. 1 am Ende knapp mit 375:378 an Buch abgegeben werden. Alles in allem eine gegen den Tabellenführer hinnehmbare Niederlage, die jedoch weniger deutlich verlief, als es auf dem Papier scheinen mag.

SV Wört - TSV Adelmannsfelden 1:1 (1:1)

In einem temporeichen Spiel hatten zunächst die Gäste mehr vom Spiel, doch nach einer genauen Flanke von Patrick Heide konnte Steffen Lingel die Führung erzielen. Leider konnten die Adelmannsfelder aber noch vor der Pause durch einen platzierten Schuss aus der zweiten Reihe ausgleichen. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste leicht spielbestimmend, doch die besseren Chancen hatte unser Team. Leider wurde ein Treffer wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt. So blieb es in einem guten Spiel bei einem gerechten Unentschieden.

Tore: 1:0 (30.) S. Lingel; 1:1 (38.) A. Boll

Reserve: 2:2 (1:1) Tore: S. Ebert, F. Lingel

Luftgewehr I

SV Wört I -  SV Laubach IV                          5 : 0
18.10.2019

Den  3. Wettkampf gewann die 1. Luftgewehrmannschaft gegen die Gäste aus Laubach deutlich mit 5:0. Dennoch war es lange Zeit keine klare Sache, wer diesen Wettkampf für sich entscheidet. Im 1. Durchgang legten unsere Positionen 5 und 4 gut vor und holten beide Einzelpunkte nach Wört: nachdem er nach der ersten Serie bereits ins Hintertreffen geriet, holte G. Hauber während des Wettkampfs stark auf und gewann seine Paarung mit einem tollen Ergebnis 352:339; J. Göttlicher an Pos. 5 hatte mit 369:327 Ringen keine Probleme, seine Paarung für Wört zu gewinnen. Doch trotz der gewonnen zwei Einzelpunkten war der Mannschaftsieg im 2. Durchgang (Pos 1-3) lange nicht entschieden. An Pos. 1 startete A. Schmid zwar mit 96 Ringen, sein näherte sich aber Serie für Serie. Erst in der letzten Serie (95) konnte A. Schmid den Einzelpunkt mit 374:370 nach Wört holen. B. Raab startete zeitgleich mit 94 Ringen und einem deutlichen Vorsprung, musste aber ebenfalls in der 2. und 3. Serie Rückschläge verkraften und lag zu Beginn der 4. Serie mit 2 Ringen Vorsprung nur noch hauchdünn in Führung. Mit 93 in der 4. Serie und 359:355 holte er aber auch den 4. Einzelpunkt nach Wört. H. Lindenmeier an Pos. 3 musste gleich nach der 1. Serie einen Rückstand aufholen und beendete seinen Wettkampf sehr schnell. Seinem Gegner, der bis dahin in Führung lag und nun gegen das bereits feststehende Ergebnis von H. Lindenmeier alleine zu Ende schießen musste, versagten in der letzten Serie die Nerven und so konnte auch H. Lindenmeier seinen Wettkampf (351:349) und den 5. Einzelpunkt für Wört gewinnen.

Senioren

SV Regelsweiler - SV Wört                        980 : 989
18.10.2019

Auf den nagelneuen elektronischen Schießständen in Regelsweiler zeigte die Seniorenmannschaft eine deutliche Leistungssteigerung und gewann auch ihren 2. Wettkampf. Beste Schützen für Wört waren wiederum J. Göttlicher (274 Ringe) und G. Hauber (260). W. Hielscher steigerte sich im zweiten Wettkampf um knapp 30 Ringe enorm und schloss mit 251 Ringen ab. Mit den Ergebnissen von E. Wolf (193) und B. Lindenmeier (204) zeigte man eine sehr gute Mannschaftsleistung und gewann auswärts mit 9 Ringen Vorsprung 980:989.

Luftgewehr II

Sgi Ellwangen II – SV Wört II                     1338 : 1374
04.10.2019

Nach einem tollen Auftakt musste die 2. Luftgewehrmannschaft einen Dämpfer hinnehmen. Zwar schoss A. Feeß mit 345 Ringen wiederum ein starkes Ergebnis und auch die weiteren Ergebnisse (alle über 300 Ringe!) von M. Köder (335), M. Frey (331), J. Lindenmeier (327), P. Kulik (306) sowie L. Deeg (305) waren eine gute Mannschaftsleistung; in Summe konnte man trotz Ausgewogenheit der Einzelergebnisse nicht an die Leistung aus dem ersten Wettkampf anknüpfen und verlor in Ellwangen mit 1338:1374.

 

Luftgewehr I

SGes Aalen I - SV Wört I                              2 : 3
27.09.2019

Nachdem einige Einzelergebnisse im 1. Wettkampf noch verbesserungswürdig ausfielen, machte man im 2. Wettkampf alles besser. Zwar musste man auf J. Göttlicher verzichten, fand aber in L. Deeg eine tolle Ersatzschützin, die mit einem super Ergebnis schlussendlich sogar noch zum Matchwinner wurde. A. Schmid auf Position 1 und der auf Position 2 aufgerückte H. Lindenmeier mussten zwar ihre Paarungen an die Gastgeber der SGes Aalen abgeben (373:368 bzw. 352:349), aber unsere Schützen auf Pos. 3-5 holten den Sieg schlussendlich nach Wört. B. Raab auf Position 3, der sein schlechtes Einzelergebnis im 1. Wettkampf wettmachen wollte, steigerte sich um 30 Ringe enorm und gewann seinen Wettkampf mit 370:337. Auch G. Hauber auf Pos. 5 gewann mit einer erneuten „Schnapszahl“ seinen Wettkampf deutlich mit 333:302. Ersatzschützin L. Deeg, die gleich auf Pos. 4 in die 1. Mannschaft einstieg, zeigte in ihrem ersten Duell-Wettkampf Nerven und holte mit starken 341:330 Ringen den Sieg nach Wört. Eine super Mannschaftsleistung und ein wichtiger Sieg, mit dem Wissen, im Ersatzfall auf tolle Ersatzschützen zurückgreifen zu können.

Senioren

SV Wört - SV Tannhausen                          959 : 0
17.09.2019

Einen tollen Auftakt erwischten unsere Senioren in ihre neue Saison. Auch ohne Gegner (Tannhausen ist kurzfristig nicht angetreten) zeigten sie mit 959 Ringen eine gute, wenn auch noch ausbaufähige, Leistung. Bester Schütze war J. Göttlicher mit 259 Ringen, gefolgt von G. Hauber (250). Das Mannschaftsergebnis komplettierten E. Wolf (227), W. Hielscher (223) und B. Lindenmeier (220). Damit belegt man in der Gesamttabelle nach dem ersten Wettkampf einen Platz im Mittelfeld.

Bei den Senioren werden nur 30 Schuss geschossen und gemischte Mannschaften (Luftgewehr/-pistole) sind erlaubt.

Luftgewehr II

SV Wört II – JQS Walxheim V                   1364 : 1255
20.09.2019

Die 2. Mannschaft startet mit einem Sieg in die neue Saison! Beste Schützin für Wört war A. Feeß mit starken 353 Ringen, gefolgt von M. Köder, der mit 340 Ringen ein tolles Ergebnis schoss. L. Deeg zeigte mit 338 Ringen ihre Klasse. Das super Mannschaftsergebnis komplettierten J. Lindenmeier (333 Ringe), M. Frey (331 Ringe) und P. Kulik (322 Ringe). Mit gut 90 Ringen Vorsprung gewann man den Heimwettkampf gegen Walxheim deutlich – weiter so!